Nachdem jahrelang die Adidas Boat Lace Schuhe zum Paddeln meine Favoriten waren, war ich auf Grund der diesjährigen Wetterprognose zu Pfingsten auf der Suche nach wärmeren, robusteren und trotzdem irgendwie »männlich« aussehenden, wasserfesten Schuhen. Die klassischen Neoprenschuhe kamen auf Grund der empfindlichen Sohle (Scherben, spitze Steine u.a.) und auch des albernen Aussehens für mich nicht in Frage. Allerdings halten diese den Fuss auch nass noch gut warm. Ein Kumpel von mir schwört auf Crocs. Er meint zwar, dass er darin auch immer warme Füße hat und sie trocknen natürlich auch gut, aber ein »Pantoffel« war auch nicht das was ich wollte. Also habe ich weiter gesucht und den NRS Workboot gefunden.

Der NRS Workboot ist der robusteste Wasserschuh den ich kenne. Seine Sohle ist dick und hat einen guten Griff. Der innen eingearbeitete Neoprenschuh ist 5mm dick, die Sohle 7mm. Dank der Schnürung und des Klettbandes oben, lässt er sich gut anpassen, sitzt auch unter Wasser sicher am Fuss und trägt sich wirklich komfortabel. Muss man also mal eben schnell aus dem Boot springen, um es von einer Flachstelle zu ziehen oder rutscht beim Umtragen an einer steilen Uferböschung weg, kann man sich auf diesen Schuh vollends verlassen und sicher agieren.

Einziger Nachteil ist, dass er – wenn man ihn mal vom Fuss bekommen hat (aber das haben alle Neoprenschuhe so an sich) – recht lange zum trocknen braucht. Das morgendliche Anziehen nach einer ohnehin schon kühlen Nacht wird so zur echten Herausforderung. Einmal am Fuss wärmt er sich allerdings schnell auf und verrichtet wieder zuverlässig seine Arbeit …

Nach langer Suche bezüglich einer Kaufoption in Deutschland, habe ich den Schuh im Shop der DLRG lieferbar gefunden … spricht doch auch für sich oder?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*